Weltgästeführertag

Weltgästeführertag 2019/International Tourist Guide Day 2019

Herzlichen Dank für Ihr großes Interesse an meiner Führung zur Stiftskirche Ebersdorf – die Kirchenbänke waren gut gefüllt. Es gab auch im Anschluss noch schöne Gespräche bei Kaffee und Kuchen im Pfarrhaus und ich habe mich gefreut, dass mein Kuchen bis auf das letzte Stück verputzt worden ist. (Es waren immerhin 78 Stück!) Die eingenommenen Spendengelder in Höhe von 167,70 Euro – auch hierfür vielen Dank – wurden hälftig an die Kirchgemeinde zum Erhalt der Stiftskirche und für das Projekt „Wiederherstellung der Supraporten im Ratssaal des Neuen Rathauses“ übergeben.

Ich freue mich, Sie auf einer meiner nächsten öffentlichen Führungen wieder begrüßen zu dürfen – oder spätestens zum Weltgästeführertag 2020!

Ihre Gästeführerin Ramona Wagner

(Natürlich kann auch jede meiner Führungen zu Ihrem Wunschtermin gebucht werden – Führungen zur Stiftskirche ebenfalls bei mir direkt oder auch über das Gemeindebüro der Stiftskirche.)


Aufgrund 100 Jahre Bauhaus wurde als Thema für den Weltgästeführertag 2019 von den BVGD-Mitgliedern mit großer Mehrheit BAUeinHAUS gewählt. Da meine Chemnitzer Gästeführerkollegen schon Führungen zu den „Bauhäusern“ der Stadt anbieten, möchte ich das Motto in BAUeinGOTTESHAUS abwandeln und lade Sie ein, mit mir der Geschichte der Ebersdorfer Stiftskirche nachzugehen.

Kirchen sind wertvolle Baudenkmale unserer Kultur und begleiten uns – obwohl, wie die meisten Bauwerke regelmäßigen Veränderungen unterworfen – über Jahrhunderte. Die Ebersdorfer Stiftskirche wartet mit einer interessanten Architektur auf und beachteten Kunstwerken, ist noch dazu mit sagenumwobenen Lichtenwalder Überlieferungen und sogar sächsisch-thüringischer Staatsgeschichte verknüpft.

Termin: Sonntag, den 24. Februar 2019, 14.00 Uhr

Treffpunkt: Mittweidaer Straße 79 

Die Veranstaltung anlässlich des Weltgästeführertages ist wie immer kostenfrei, wir teilnehmenden Gästeführer bitten jedoch wieder um eine Spende. Ich möchte den Erlös aus dieser Veranstaltung zu gleichen Teilen zur Wiederherstellung der Supraporten im Ratssaal des Neuen Rathauses sowie zum Erhalt der Stiftskirche zur Verfügung stellen.

Am Ende der Führung können Sie sich gern im Pfarrhaus aufwärmen. Wir bereiten Kaffee und Kuchen vor, um die Eindrücke der Führung noch gemeinsam nachklingen zu lassen.

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Weltgästeführertag 2018/International Tourist Guide Day 2018

Liebe Teilnehmer meiner Führung durch den „Spinnbau“,

herzlichen Dank für Ihr zahlreiches Erscheinen (Es wurden fast 60 Teilnehmer gezählt!) und auch Ihr großes Interesse an der Geschichte und Gegenwart des Fabrikareals des ehemaligen Spinnereimaschinenbaus. Ich scheine mit der Wahl des Themas und des Veranstaltungsortes einen Nerv der Chemnitzer getroffen zu haben. Ehemalige „Spinnbauer“ schwelgten in Erinnerungen, andere Teilnehmer waren überrascht und froh, dass sich endlich auf diesem Fabrikareal etwas bewegt. Die Besichtigung der ehemaligen Gießerei-Halle, die derzeit zur neuen Boulder Lounge ausgebaut wird und zu der uns der Zugang gewährt wurde, war das beste Beispiel dafür. Damit auch meinen Dank an die Besitzer und Mitarbeiter der Spinnwerk GmbH & Co. KG und der Blocz GmbH, die uns diesen Rundgang überhaupt erst ermöglicht haben.

Einen großen Dank auch für die stattliche Summe von 156,70 Euro, die Sie für die Unterstützung des Spinnerei e. V. gespendet haben!

Bleiben Sie weiterhin neugierig,

Ihre Gästeführerin Ramona Wagner

(Fotos: Mit freundlicher Genehmigung von der Spinnwerk GmbH & Co.KG.)


Das vom BVGD festgelegte Thema zur Gestaltung des Weltgästeführertages 2018 lautet: „Menschen, die Geschichte schrieben“.

Das kann „ganz große Geschichte“ sein, Landesgeschichte, Stadtgeschichte … Ich möchte an einen Chemnitzer erinnern, nach dem zwar eine Straße in unserer Stadt benannt ist, mit dessen Namen aber vermutlich die meisten Chemnitzer nichts anfangen können und erst recht nicht wissen, welche Verdienste dahinter stehen. Friedrich Oscar Schimmel, Begründer des Industrieareals des ehemaligen Spinnereimaschinenbaus, revolutionierte mit seiner Wäscherei- und Desinfektionstechnik – damals „Gesundheitstechnik“ genannt – die Seuchenbekämpfung im 19. Jahrhundert und schrieb damit Geschichte.

Ich lade Sie herzlich ein, zu einem Rundgang auf dem Gelände des ehemaligen Spinnereimaschinenbaus, zur Führung „Oscar Schimmel – ein Chemnitzer und sein Beitrag zur Seuchenbekämpfung“. Gleichzeitig möchte ich diese Gelegenheit aber auch nutzen, um einen Überblick zum derzeitigen Entwicklungsstand und zur Zukunft dieses alten Industriestandortes zu geben.

Termin: Sonnabend, den 17. Februar 2018, 13.30 Uhr

Treffpunkt: Altchemnitzer Straße 27 (ehem. Spinnereimaschinenbau)

Die Veranstaltung anlässlich des Weltgästeführertages ist wie immer kostenfrei, wir teilnehmenden Gästeführer bitten jedoch wieder um eine Spende. Ich möchte den Erlös aus dieser Veranstaltung dem „Spinnerei e. V.“ zur Verfügung stellen, einem kleinen Verein, dessen Mitglieder viel Zeit und Kraft investieren, um regelmäßig Großes auf die Beine zu stellen!

Spinnereimaschinenbau

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Weltgästeführertag 2017/International Tourist Guide Day 2017

Liebe Gäste,

herzlichen Dank für Ihre Teilnahme an unseren Stadtführungen zum Architekten Erich Basarke und einer Auswahl an „Basarke-Bauten“, welche noch heute unser Stadtzentrum prägen. Wieder zeigte sich das Wetter keinesfalls von seiner besten Seite und wieder ließen Sie sich nicht davon abhalten, an unserem Stadtrundgang teilzunehmen!

Wir bedanken uns auch für Ihre Spenden in Höhe von 70 Euro, die wir für die Reinigung der Grabplatten des von Erich Basarke für die bekannte Chemnitzer Unternehmerfamilie Reinecker gestalteten Grabdenkmales zur Verfügung stellen werden.

I would like to say thank you for joining our walking city tour guided in English and for your donation, that will be given to preserve the funerary monument created by Erich Basarke for the well-known Reinecker entrepreneurial family.

Thanks to the VHS students and to the members of the German-British Society Chemnitz – you were a great audience!

Alles Gute,

Ihre Gästeführerin Ramona Wagner


Das von Bundesverband der Gästeführer e. V. (BVGD) festgelegte Motto für den Weltgästeführertag 2017 lautet „Reform – Zeit der Veränderung“ – ein Thema, welches wieder viel Raum für eigene Interpretationen lässt.

Ich lade Sie wieder zusammen mit meinem Gästeführerkollege Eberhard Fiebig ein, mit uns einen Spaziergang zu unternehmen. Unter dem Titel „Erich Basarke – ein Chemnitzer Architekt im Wandel der Zeiten“ möchten wir Ihnen vom Leben Basarkes und seinem Wirken in Chemnitz berichten.

Die Führung ist kostenlos, wir bitten jedoch um eine Spende für die Erhaltung des von Erich Basarke für die Unternehmerfamilie Reinecker geschaffenen Grabdenkmales auf dem städtischen Friedhof.

Termin: Sonnabend, 18. Februar 2017, 14 Uhr

Treffpunkt: Carolastraße 4 – 6 (Medienhaus)

This tour is also offered in English:

Erich Basarke – a Chemnitz Architect in a Period of Transition

Erich Basarke was one of the most productive and stylistically adaptable architects in Chemnitz. Some buildings, created by him, are still eyecatchers in our city today. I invite you to join a walking tour around the town and to learn more about Basarke and the buildings he designed.

On the occasion of the International Tourist Guide Day 2017 participation on the tour is free, but I am asking for a donation that will be given to preserve a monument or to a charity project.

Saturday, 18 February 2017, 2 pm

Meeting point: Carolastraße 4 – 6 (Medienhaus)

Duration: 90 minutes


Weltgästeführertag 2016/International Tourist Guide Day 2016

Liebe Teilnehmer meiner (unserer) Stadtführung am Samstag, dem 20. Februar 2016, anlässlich des diesjährigen Weltgästeführertages,

Weltgästeführertag 2016 - Ramona Wagner - Stadtführung AutoUnionich habe mich sehr gefreut, 25 interessierte Gäste begrüßen zu dürfen. Das Gleiche darf ich auch im Namen meines Gästeführerkollegen Eberhard Fiebig sagen. Ich bin fasziniert, dass Ihre Wissbegier stärker war als die dem Ereignis entgegenstehenden Widrigkeiten, wie nasskaltes Wetter und eine nicht ganz optimale Zeit an einem Samstagvormittag. Begeistert haben mich vor allem auch diejenigen Teilnehmer, die sich spontan, sofort nach dem Lesen der Pressemitteilung auf den Weg gemacht haben.

Herzlichen Dank auch für 49 Euro, die Sie gespendet haben zur Unterstützung des Projektes der Beschilderung der Schillingschen Figuren in den Neuen Schlossteichanlagen. Der Vorstand des VGC (Verein der Gästeführer Chemnitz) hat sich sehr darüber gefreut und wird Sie auf seiner Internetseite und in Pressemitteilungen über die Umsetzung des Vorhabens auf dem Laufenden halten.

Nach dem Gästeführertag ist vor dem Gästeführertag! Ich bin gespannt, welches Thema der Bundesverband der Gästeführer in Deutschland e.V. (BVGD) für die Ausrichtung dieses Tages 2017 auf die Agenda setzen wird. Ich verspreche jedenfalls schon heute, mich wieder mit einem Angebot daran zu beteiligen.

Ich begrüße Sie auch gern schon vorher auf einer meiner Stadtführungen – bleiben Sie gesund und neugierig!

Ihre Gästeführerin Ramona Wagner

Stadtführung Auto Union - Weltgästeführertag 2016Stadtführung Auto Union - Weltgästeführertag 2016


Der Weltgästeführertag oder auch „International Tourist Guide Day“ findet jährlich weltweit am Jahrestag des 1985 in Israel gegründeten Weltverbandes der Gästeführer statt – am 21. Februar.

1999 hat ihn der Bundesverband der Gästeführer in Deutschland e. V. (BVGD) auch in Deutschland eingeführt. Das heißt, viele im Verband organisierte Gästeführer bieten an diesem Tag (oder angrenzendem Wochenende) ehrenamtlich Führungen an, zu einem Thema, welches der Bundesverband vorgibt.

In diesem Jahr lautet das Thema GRÜNderzeit. Ein Wortspiel, welches sich vielfältig deuten lässt.

Auch ich möchte Sie aus diesem Anlass zu einer Führung einladen, zusammen mit meinem Gästeführerkollegen Eberhard Fiebig.

Wir haben das Thema GRÜNderzeit für uns so definiert: „Auf den Spuren der Auto Union durch den Stadtpark – die Kauffahrtei im Wandel“ und wollen damit von der Geschichte des Stadtparkes (Grün der Zeit) und der Gründungsgeschichte der Auto Union AG (Gründerzeit) erzählen – Beides interessante Themen. Wir laden alle Interessierten dazu herzlich ein.

Termin: Samstag, 20. Februar 2016, 10.30 Uhr

Treffpunkt: Rosengarten im Stadtpark (Heinrich-Lorenz-Straße/Schumannstraße)

Auch wir führen diesen Rundgang unentgeltlich durch. Als Mitglieder des VGC (Verein der Gästeführer Chemnitz) bitten wir jedoch um eine Spende. Der VGC setzt sich für den Erhalt der Schillingschen Figuren in den Neuen Schlossteichanlagen ein. Das gesammelte Geld soll für die Anfertigung und Aufstellung einer Tafel zur wechselvollen Geschichte der 1868 gefertigten Sandsteinfiguren verwendet werden – auch, um Gäste und Besucher der Schlossteichanlagen verstärkt auf diese Figuren aufmerksam zu machen.